DIY: Ostereier aus Beton/Zement

Ostern rückt immer näher und dieses Jahr gibt es bei uns als Osterdeko Betoneier. Die Betoneier lassen sich recht einfach herstellen und man hat dafür eigentlich auch schon fast alles zu Hause.

Zutaten für die Betoneier:

  • Eier
  • Eierpiekser oder Stecknadel
  • Beton oder (Blitz-) Zement
  • Trichter
  • Zahnstocher oder Schaschlikspieß
  • Kleber z.B. Heißkleber
  • Schleifpapier

Dekoration:

  • Farbe z.B. Buntlack, Tafellack oder Acrylfarbe
  • Schleifenband
  • Masking Tape
  • Kreppband

Als allererstes wascht ihr die Eier gründlich ab. Dann piekst ihr oben und unten in die Eier ein Loch hinein. Auf der unteren Seite macht ihr das Loch etwas größer, so dass euer Trichter oder etwas ähnliches später hinein passt. Ich habe mir einen kleinen Trichter aus etwas Plastikfolie gebastelt.
Mit dem Zahnstocher oder dem Schaschlikspießer rühert ihr etwas in dem Ei herum. Das erleichtert das Eierausblasen.
Wenn die Eier vollständig leer sind, spült ihr sie mit Wasser aus und lasst sie trocknen. Dazu stellt ihr sie am besten in die Eierpappe oder in einen Eierbecher.
Nach dem Trocknen schließt ihr mit dem Kleber das kleinere der beiden Löcher.

Als nächstes rührt ihr euch den Beton/Zement an. Damit der Beton/Zement besser durch den Trichter fließen kann, macht ihn ruhig etwas flüssiger.
Stellt den Trichter in das Ei und füllt den Beton/Zement hinein. Falls der Trichter verstopft, könnt ihr ihn mit dem Schaschlikspieß wieder frei stechen.
Wenn alle Eier befühlt sind, wischt den übergelaufenen Beton ab.
DIY: Betoneier - Eier mit Beton/Zement befüllen
Lasst den Beton/Zement nun trocknen. Die Trockungszeit hängt davon ab welchen Beton/Zement ihr verwendet habt. Bei normalem Beton/Zement solltet ihr etwa 3 Tage warten. Wenn ihr Blitzzement verwendet habt, reichen schon ein paar Stunden.
Nach dem Trocknen könnt ihr dann ganz vorsichtig die Eierschale abpellen.

DIY: Betoneier - Eierschale entfernen
DIY: Betoneier
Jetzt solltet ihr die Eier weitere 3 Tage trocken lassen. Wenn ihr noch die Heizung in Betrieb habt, könnt ihr die Eier auch dort drauf legen und somit die Trockungszeit deutlich verkürzen.

Wenn die Eier trocken sind, könnte ihr Unebenheit mit etwas Schleifpapier bearbeiten. Jetzt könnt ihr mit dem Eierdekorieren anfangen.
Ihr könnt die Eier bemalen, mit Schleifenband verzieren, mit Masking Tape bekleben, mit Tafellack bemalen und Nachrichten drauf schreiben oder einfach nur pur lassen.

DIY: Betoneier - verzierte Betoneier

Für die Punkte habe ich einfach die Radiergummirückseite eines Bleistiftes genommen.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *